BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Alternativen zum heutigen Wirtschaftssystem

Während gerade die kapitalistische Marktwirtschaft abraucht - zumindest die extremsten Auswüchse davon -, fragt sich natürlich, was neben Kommunismus, Feudalismus und anderen gescheiterten Ansätzen eigentlich Alternativen sind. Hier unsystematische einige Visionen und zum Teil auch schon Umsetzungen:

Lese ganzen BeitragKommentare (11)  Permalink

Geht jetzt alles vor die Hunde?

Eigentlich interessiert mich das politische und wirtschaftliche Tagesgeschäft wenig bis gar nicht. Angesichts diverser zusammenklappender Kartenhäuser und luftverlierenden Blasen frage ich mich doch, ob das momentane Ächzen im ökonomischen Gebälk nicht schneller und härter Auswirkungen auf jedermenschs Leben hat, als uns lieb sein kann. Vielleicht bezahlt die sogenannte erste Welt jetzt den Preis fürs Prassen ...

Lese ganzen BeitragKommentare (13)  Permalink

Idee für 10 hoch 100: Zweitnutzung von einseitig bedrucktem Papier

Ich bin immer noch geneigt, trotz Datenballung, dem Motto des nicht bösen Unternehmens Glauben zu schenken. Google hat jetzt zum 10 jährigen Jubiläum eine Aktion gestartet, welche nebst all anderen Massnahmen zur Verbesserung der Welt das Bild des guten Unternehmens stützt: 10100. 10 Millionen Dollar werden zur Verfügung gestellt, um die besten Idee, welche von jedermensch eingereicht werden können, umzusetzen.

Lese ganzen BeitragKommentare (11)  Permalink

Pure Nostalgie oder erhaltenswertes Wissen?

Das kürzlich bei uns in der Nähe stattfindende "Ernten und Dreschen vor hundert Jahren und heute" hat mich wieder mal auf Frage gestossen, ob solche Veranstaltungen, wie sie zum Beispiel auch auf dem Ballenberg angeboten werden, nur nostalgische Sehnsüchte befriedigen oder Wissen erhalten, auf das wir vielleicht wieder einmal zurückgreifen werden wollen/müssen.

Lese ganzen BeitragKommentare (5)  Permalink

Erhalten. Und erfinden.

Der Weg zu einem nachhaltigen Lebensstil ist (manche sagen zur Hölle), und daran gibt es aus meiner Sicht nichts zu rütteln, gepflastert mit den Steinen Verzicht, Vermeidung, Limitierung, Einschränkung, Effizienzsteigerung. Es geht darum, zu erhalten, was wir zur Verfügung haben, damit die späteren Generationen die Chance haben, den gleichen Lebensqualität zu erreichen.

Lese ganzen Beitrag  Permalink

Sport ist Mord

Unsere Körper sind Bewegungsapparate und Arbeitsmaschinen. Unsere Gesellschaft wird aber immer stärker automatisiert, unsere Arbeitswelt verschiebt sich immer mehr in den tertiären Sektor. Ein Dilemma, das sich auf zwei Arten auflöst: Degeneration und Fitnesswahn.

Lese ganzen BeitragKommentare (8)  Permalink

Alles eine Frage der Energie

Gast-Beitrag Dies ist ein weiterer, feiner Gastbeitrag von Martin Wehning.

Kürzlich habe ich zum Beitrag „Die Theorie des Trotzdem“ einen – wie ich fürchte- etwas dunklen Kommentar geschrieben. Vielleicht kann ich den Grundgedanken noch einmal „ausleuchten“.

Lese ganzen Beitrag  Permalink

Die Theorie des Trotzdem

Wieder mal finde ich anderswo in Wort gefasst, was ich bisher nur als vages Konzept und Teil meines Lebensstils wahrgenommen habe: die Theorie des Sowieso. Gäbe es keinen Klimawandel, keine Umweltverschmutzung, keine Ressourcenknappheit, keine Müllberge, kein Ölfördermaximum, ich würde trotzdem so leben, wie ich lebe.
Lese ganzen BeitragKommentare (4)  Permalink

Kritischen Massen bewegen und sind gefährdet

Ich meckere ja immer über fehlenden kritischen Massen, dazu zwei Hinweise aus den Kommentaren, auf welche ich eingehen möchte:

Lese ganzen BeitragKommentare (4)  Permalink

Swadeshi neu aufgelegt

Was nach Räucherstäbchen oder einer Yoga-Übung tönt, ist ein von Gandhi geprägter Begriff, über welchen ich via Umwege gestolpert bin. Eigentlich schon etwas angejährt, gewinnt das Konzept dahinter weltweit wieder an Bedeutung: die Verbindung von Ökologie und regionalen Wirtschaftskreisläufen. Nicht im Kontext eines Befreiungskampfes gegen eine Besatzungsmacht, sondern auf der Suche nach menschen- und umweltfreundlicheren Wirtschaftskonzepten.
Lese ganzen Beitrag  Permalink
Zurück Weiter31-40/103