BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Wir sind wirklich nicht blöd

Die Hoffnung, mit einem Wirtschaftssystem, das kollabiert, wenn es nicht wachsen kann, nachhaltige Lebensweisen auf einem endlichen Planeten herzustellen, ist gleich null.
                                                           P.M. in der neusten Ausgabe von Energie & Umwelt (PDF)

Irgendwie habe ich das Gefühl, es ist alles gesagt (ja, so hiess auch mal ein Buchtitel). Schreiben hat für mich - zumindest hier - keine Priorität. Desto wichtiger ist mir, meinen "süssen Punkt" zu finden: der Ort, an welchem Bestimmung, Passion und Talent zusammenfliesst. Und Lebensgrundlage entsteht. Für andere. Für mich und meine Familie.

Nebst der Manufaktur in Gründung, taste ich mich auch mit dem Hybriden Konzern und Neustart Schweiz voran. Wer in Kontakt bleiben möchte: E-Mails beantworte ich immer, ab und an mikroblogge (Identica, wird an Twitter weitergeleitet) ich auch.

Kommentare (6)  Permalink

Sprachlos

Meine Denkblase ist im Moment so voll, dass ich nichts mehr auf den Boden kriege, sprich der morgendliche Griff hier in den "Gratiszeitungskasten" meistens ins Leere führt. Ich fürchte, nein, bin fast sicher, dass der Weg uns aus der Zivilisation führen wird, wie wir sie heute kennen. Es wird nicht reichen, ein bisschen am System zu schräubeln, weil der Kern faul ist. Wir zerstören unsere - und nebenbei auch viele nichtmenschliche - Lebensgrundlagen.

Wenn wir es nicht schaffen, unser Denken und Handeln innerhalb kürzester Zeit und komplett auf das Ziel, Lebensgrundlagen zu schaffen, auszurichten, dann werden viele schmerzhafte Dinge auf uns zukommen. Die gute Nachricht: es funktioniert auch im kleinen und kleinsten Massstab. Die schlechte: unser System wird sich nicht ändern lassen, nicht in der erforderlichen Zeit.

Kommentare (9)  Permalink

Umstellung des E-Mail-Services

Da der bisherige Anbieter des E-Mail-Services leider sein Angebot eingestellt hat, muss ich umstellen. Als Schutz vor Missbrauch erlaubt es Feedburner (da ist sie wieder, die Hassliebe zu Google) nicht, die bisherigen Abonnenten zu importieren. Deswegen möchte ich alle, welche immer noch Interesse am Empfang der Blogbeiträge per E-Mail haben, bitten, sich rechts ("Newsletter") nochmal einzutragen. Oder gleich hier:


Der Versand erfolgt neu täglich.

Leider ist die Oberfläche noch nicht komplett in Deutsch, nachdem man die Adresse bestätigt hat, erscheint eine Seite, auf welcher man informiert wird, dass eine Nachricht an die angebene E-Mail-Adresse geschickt worden ist. Dort dann bitte auf den Bestätigungslink klicken, dann ist man auf dem Verteiler.

An die bisherigen Abonnenten geht noch eine separate E-Mail raus. Sorry für die Umstände.

 Permalink

Es ist Zeit

ZeitIm Moment sind die Pferde nervös und warten darauf die Koppel verlassen zu können. Im Trab Galopp. Aber da ist ein Flüsterer, der ruhig spricht: es ist Zeit. Zeit, zu rennen, aber auch genug Zeit da.

Kommentare (7)  Permalink

Wegen "Zu" geschlossen

So wie es ausschaut, wird das der letzte Beitrag dieses Jahres. Mir bleibt wiederum, allen - inklusive mir - die bestmöglichen Frei- und Feiertage zu wünschen.

Und anstelle eines Geschenkes möchte ich auf den heutigen Quiz des "Adventskalender nachhaltige Entwicklung" beteiligen, weil ich die Gewinne respektive die Spender vorbehaltlos empfehlen kann:

Das Buch, das eine Bewegung werden will, war hier auch schon Thema. Und ein Exemplar davon schwirrt in Deutschland rum ... falls jemand nicht gewinnt und trotzdem reinschauen möchte: Mail an mich.

Kommentare (4)  Permalink

nachhaltigBeobachtet als Magazin

Habe kürzlich etwas mit Tabbloid rumgespielt und mich angesichts des Resultats (PDF) gefragt, ob das eventuell nachgefragt wäre: eine Art nachhaltigBeobachtet-Magazin. Wenn man so die Blog-Beiträge auf Papiersimulation sieht, kriegt man fast ein bisschen das Gefühl, da gäbe es Potential ... aber das ist wohl typische technologie-getriebene Blindheit.

Lese ganzen BeitragKommentare (1)  Permalink

Wenn das Herz in die Hose ...

Wohl jedermensch weiss, wie das ist, wenn einem das Herz buchstäblich in die Hose fällt. Wenn die Realisierung der Bedeutung eines Gedankes plötzliche massive körperliche Reaktionen hervorruft: Blutarmut in Gehirnregionen, kalte Schweissausbrüche an Stellen, wo man nicht mal geahnt hat, dass dort Schweissdrüsen sitzen, tinitusähnliches Singen auf den Ohren. Dies kann passieren, wenn man schnallt, dass man einen Geburtstag tatsächlich und unwiderruflich vergessen hat. Den Geburtstag von jemandem, der einem nahe steht, sehr nahe.

Lese ganzen BeitragKommentare (9)  Permalink

Recycling [0708]

Im Moment fliesst 120% meiner Energie in den Haus-Umbau, welcher Ende September abgeschlossen sein muss. Deswegen für den Moment nur nochmal der Blick zurück auf den August vor einem Jahr ...

Lese ganzen BeitragKommentare (2)  Permalink

Recycling [0707]

Der kurze Blick zurück auf das, was vor einem Jahr hier aktuell war.

Lese ganzen Beitrag  Permalink

Recycling [0706]

Der kurze Blick zurück auf das, was vor einem Jahr hier aktuell war.

Lese ganzen Beitrag  Permalink
Weiter1-10/69