BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Wasserentkeimung für alle

Quelle: sodis.ch
Eben im Pausenraum entdeckt: eine 0.5l-PET-Flasche Wasser mit einem gleich bedruckten Flugblatt. Beim Trinken habe ich gelernt:
  • Ein Siebtel der Menschheit hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.
  • SODIS, neudeutsch für Solar Water Desinfection, ist eine Low-Tech-Methode (um mal bei Denglisch zu bleiben) für die Entkeimung von unsauberem Wasser. Kosten: eine oder mehrere PET-Flaschen.
  • Veranstalter der Aktion ist der Lions Clubs International, Multi-District 102, ein Wohltätigkeitsverein.
Kommentare (1)  Permalink

Vergessene Quellen

Im Schenkenbergertal und Umgebung gibt es (mindestens) zwei Quellen, aus welchen früher Mineral- resp. Heilwasser gewonnen wurde.

Das fluorhaltige Wasser aus Schinznach Dorf wurde bis in die 70er Jahre abgefüllt und unter dem Namen "Agis" verkauft. Zu finden ist die Quelle oberhalb des Dorfes am Rebmatthang, versteckt in einer überwachsenen Mauer. Mit den 11 bis 18 Litern pro Minute liesse sich durchaus etwas anfangen. Die Wasserrechte gehören dem Wirt der "Linde" (dem Restaurant, nicht dem mehrhundertjährigem Baum) in Linn, dem Fotografen Michel Jaussi.

Eine weitere Quelle befindet sich in Wildegg, aus welcher Jodwasser gewonnen wurde.
 Permalink

Duschwasser sparen

Hä, hab ich da was falsch verstanden? Luft über die Brause ins Duschwasser zu mischen, scheint die neuste Erfindung in Australien zu sein. Anscheinend hat die Globalisierung Sanitärartikel noch nicht erfasst.

Ich habe seit ein paar Monaten eine Sparbrause aus einem Baumarkt montiert, was sich in deutlich reduziertem Wasserverbrauch (am Ablauf zu beobachten) bei etwa gleichbleibendem Duschgefühl zeigt. Allerdings ist der Lärmpegel durch das Ansaugen der Luft etwas höher ...
Kommentare (11)  Permalink
1-3/3