BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Protestieren war gestern. Vernetzen ist heute. Aktion kommt morgen.

"You never change things by fighting the existing reality. To change something, build a new model that makes the existing model obsolete."
R. Buckminster Fuller

Einerseits stimmen mich gewisse Entwicklungen wie die Energie- oder Klimasituation, die Auswüchse unserer Konsumgesellschaft und auch Utopie-Attrappen nicht gerade optimistisch, andererseits gibt es immer wieder Anlass zu Hoffung. Ausserordentlich gut gefallen mir all die Zeichen, welche daraufhin deuten, dass positive Veränderung machbar ist. Und zwar, wenn sie von atomarer Ebene ausgeht (und ich würde sogar sagen, ausschliesslich dann).

Lese ganzen BeitragKommentare (9)  Permalink

Den Nachhaltigkeits-Graben überwinden

Mit der Rückkehr der Sonne und einer Menge Reaktionen wird es Zeit ein vorläufiges Fazit zu ziehen: es gilt Brücken über den Nachhaltigkeitsgraben zu erkennen und zu beschreiten. Patentrezepte gibt es keine, wir können nur weitermachen, im Kleinen und Kleinsten, offline und online, sim Sichtbaren und Unsichtbaren.

Lese ganzen BeitragKommentare (4)  Permalink

Der Nachhaltigkeits-Graben II

An manchen Tagen ist der Nebel hartnäckig. Etwas Trost bei unfreunldichem Wetter spendet Nähe, auch geistige ...

Ralf Winkler war ein Radikaler, ein sanfter, aber einer bei dem Reden und Handeln übereingestimmt hat. Was veranlasst, sich mit Texten wie folgendem in die Masse zu stellen?

Lese ganzen BeitragKommentare (4)  Permalink

Der Nachhaltigkeits-Graben

Eigentlich ist das, was mir in den letzten Tagen und Wochen aufgefallen ist, kein spezifisches Problem in der Nachhaltigkeits-Sphäre, sondern lässt sich praktisch in allen Lebensbereichen beobachten: Reden und Handeln stimmen nicht überein. Oder anders ausgedrückt: Erkenntnis führt nicht zu entsprechendem Tun. Kleiner Einschub gleich zu Beginn: nicht zu Unrecht vermutet der wache Leser Projektion nach aussen. Man darf also getrost weiterlesen ...

Lese ganzen BeitragKommentare (42)  Permalink

Zweites Nachhaltigkeits-Bloggertreffen

Noch vor der verfrühten Weihnachtsdekoration in den Läden kommt jetzt die Ankündigung für das wiederum stattfindende Bloggertreffen an der Biofach 2009. Man kann sich auch schon anmelden. Schön, denn wir Nachhaltigkeitsblogger lieben natürlich eine langfristige Planung.

Lese ganzen Beitrag  Permalink

Suchmaschine der nachhaltigen Blogs

Durchsuchen
Über das folgende Suchfeld können die Nachhaltigkeits-Blogs durchsucht werden:

Ende letztes Jahr habe ich mir mal versuchshalber eine Suchmaschine zusammengebaut, welche die Blogs in meiner ominösen Liste durchsucht. Das Suchfeld gab es auch schon länger auf der Seite des entsprechenden Beitrages, aber keine Ahnung, ob das jemand bemerkt hat. Ich hatte auch nie darauf hingewiesen.


Lese ganzen BeitragKommentare (5)  Permalink

rivva wird grün

Es schaut so aus, als würde die vieldiskutierte Vernetzung von Blogs, welche sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen, von unerwarteter Seite vorangetrieben: rivva (was ist das?) soll um grüne Themen erweitert werden. Michael Wenzl, welcher an einem eigenen Metablog/Memetracker/Aggregator baut, hat auf einen Kommentar von Frank Westphal, dem Macher von rivva, eine aktualisierte Liste der Nachhaltigkeitsblogs zusammengestellt.

Lese ganzen BeitragKommentare (12)  Permalink

Kritischen Massen bewegen und sind gefährdet

Ich meckere ja immer über fehlenden kritischen Massen, dazu zwei Hinweise aus den Kommentaren, auf welche ich eingehen möchte:

Lese ganzen BeitragKommentare (4)  Permalink

Öko 2.0 - Auf dem Weg zur kritischen Masse

Folgender Artikel ist in der ersten Ausgabe des neuen Magazins Quarterly erschienen. Hier auch als PDF herunterladbar.

Wie die grüne, digitale Avantgarde beginnt, die Gesellschaft zu verändern
Bio boomt. Und „Grün sein“ ist im deutschsprachigen Raum regelrecht sexy geworden. Zumindest hellgrün, denn
die neuen „Ökos“ sind keine Körnerpicker und Wollsockenträger mehr, sondern nutzen souverän die digitale Vernetzung, um sich in virtuellen Welten auszutauschen. Es sind zwei Entwicklungen, die sich gegenseitig bedingen: Je mehr digitaler Austausch, desto höher das Interesse am „ökokorrekten“ Leben. Und: Um so mehr ökologische und faire Produkte in den Regalen, je höher der Anteil der Ökos 2.0.
Lese ganzen BeitragKommentare (11)  Permalink

Nachhaltigkeits-Blogger in Bild und Ton

Wie angedroht, muss man sich die Ausflüsse der Blogger vom Treffen an der Biofach nicht nur in Wort ertragen, sondern wird auch noch visuell und hörbar belästigt.
Lese ganzen BeitragKommentare (10)  Permalink
Weiter1-10/22