BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Virtuelle Dörfer - Hausnetzwerke

Spontane Eingebung gestern: virtuelle Dörfer. Wir haben ja heute alle möglichen elektronischen Netzwerke (ja, sogar für Haustiere *auaauaaua*), warum nicht eines für Häuser? Anstelle von Gruppen könnten sich so Dörfer mit unterschiedlichen Schwerpunkten bilden: wie wäre es mit einem Kleinsthof-Dorf, Ralf?

Einen wirklichen Nutzen fällt mir nicht ein, aber das hat bekanntlich in Web 2.0-Zeiten noch nie niemanden abgehalten, einen entsprechenden Dienst online zu stellen ...

Hmm ... so könnten sich zumindest energie-autarke oder selbstversorgende Dörfer bilden. Oder solche, die sich eine völlig neue Form der politischen Organisation geben. Risikolos. Auch folgenlos?

Kommentare (8)  Permalink

Ein selbstorganisierendes Transportsystem

Solange Menschen mehr produzieren, als sie selber verbrauchen, und sie miteinander kommunizieren wollen, wird es (Waren-)Transporte geben. Die heutigen Systeme sind alle nur mehr oder weniger effizient und nachhaltig, einige Auswüchse himmelschreiend. Werfe ich zum Beispiel einen Brief im Dorf mit Ziel Nachbardorf ein, dann wird er in eines drei Briefverteilzentren gekarrt und von dort ins Nachbardorf. Statt zwei, drei Kilometer also 70.

Lese ganzen BeitragKommentare (3)  Permalink

Idee für 10 hoch 100: Zweitnutzung von einseitig bedrucktem Papier

Ich bin immer noch geneigt, trotz Datenballung, dem Motto des nicht bösen Unternehmens Glauben zu schenken. Google hat jetzt zum 10 jährigen Jubiläum eine Aktion gestartet, welche nebst all anderen Massnahmen zur Verbesserung der Welt das Bild des guten Unternehmens stützt: 10100. 10 Millionen Dollar werden zur Verfügung gestellt, um die besten Idee, welche von jedermensch eingereicht werden können, umzusetzen.

Lese ganzen BeitragKommentare (11)  Permalink

Mit Häkeln richtig Geld verdienen

Eigentlich ist das hier ja keine Ideen-Börse, aber trotzdem habe ich auch schon über gewisse, unausgegorene Einfälle geschrieben. Martin Wehning, der sich seit einiger Zeit heroisch durchs Archiv kämpft und auch aktiv kommentiert, hat jetzt eine Ideen weitergedacht und zwei weitere ins Spiel gebracht.
Lese ganzen BeitragKommentare (6)  Permalink

Idee für ein alternatives Waren-Transportsystem

Aus der Serie der nicht zu Ende gedachten (Geschäfts-)Ideen.

Fast täglich fahren auf dem Stück des Arbeitsweges, welches ich zu Fuss gehe, lange Kolonnen von autobewegten Pendlern an mir vorbei. Fast ausnahmslos sind die mindestens vierplätzigen Fahrzeuge nur mit einer Person besetzt. Eine ein bis zwei Tonnen-Maschine bewegt ein paar Dutzend Kilogramm Mensch. Ineffiziente eigentlich.
Lese ganzen BeitragKommentare (9)  Permalink

Ware zu Mann

Ein wichtiges Prinzip in der Logistik ist "Ware zu Mann", sofern die Auftragsbereitstellung nicht komplett automatisiert ist. Dabei wird zum Beispiel eine Palette mit Fertigsuppen per Transportsystem zum Kommissionierer oder Packer gebracht. Er nimmt dann die für den Auftrag erforderliche Menge runter und die Palette mit dem Restbestand fährt wieder ins Lager.
Lese ganzen BeitragKommentare (4)  Permalink

Verwaiste Obstbäume

In der Schweizer Landschaft und wahrscheinlich auch in anderen Gegenden liegen Schätze verborgen - oder besser - stehen einfach so rum. Durch die eigenen Obstbäume und das Selber-Schneiden sensibilisiert mache ich auf Spaziergängen, oder wenn ich sonst unterwegs bin, immer wieder die gleiche Entdeckung: verwahrloste Hochstämmer, zum Teil ganze Anlagen, jahrelang ungepflegt und wahrscheinlich auch nicht mehr abgeerntet.
Lese ganzen BeitragKommentare (7)  Permalink
1-7/7