BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Wenn das Herz in die Hose ...

Wohl jedermensch weiss, wie das ist, wenn einem das Herz buchstäblich in die Hose fällt. Wenn die Realisierung der Bedeutung eines Gedankes plötzliche massive körperliche Reaktionen hervorruft: Blutarmut in Gehirnregionen, kalte Schweissausbrüche an Stellen, wo man nicht mal geahnt hat, dass dort Schweissdrüsen sitzen, tinitusähnliches Singen auf den Ohren. Dies kann passieren, wenn man schnallt, dass man einen Geburtstag tatsächlich und unwiderruflich vergessen hat. Den Geburtstag von jemandem, der einem nahe steht, sehr nahe.

Desto grösser ist die Erleichterung, wenn sich in einem zweiten Gedanken die Erkenntnis durchsetzt, dass der Stressauslöser sich keinen Deut um Jubiläen jeglicher Art schert, schon gar nicht den jährlich wiederkehrenden Tag der physischen Veröffentlichung. Schon gar nicht, wenn es sich nicht um eine Person handelt, sondern bloss um einen Blog.

Jaja, die Party vor einem Jahr war schon etwas heftig, dafür sparen wir dieses Jahr. Ist es ein gutes oder schlechtes Zeichen, wenn man jedes Jahr die gleiche Laudatio halten kann?

Kommentare (9)  Permalink

Kommentare

Michael Maag @ 27.11.2008 22:50 CET
Wieso denn die gleiche Laudatio? Du hast doch im letzten Jahr auch neue Beiträge verfasst - also muss auch eine neue Laudatio her, was hiermit geschieht:

Lob und Preis dem Blogbetreiber!
Reto Stauss @ 28.11.2008 08:50 CET
@Michael: das Gold, das Gold hast Du noch vergessen ;-).
Michael Maag @ 28.11.2008 09:16 CET
Ich wusste doch, das da noch was mit Gold und Jungfrauen war...
Daniel Huber @ 28.11.2008 10:28 CET
Ein sonniges neues Blogjahr wünsche ich!
Reto Stauss @ 28.11.2008 11:27 CET
@Michael: BlogleserGastautoren sollten kein Elefantengedächtnis haben ...

@Hueb: Ja, weil wenn es sonnig ist, dann muss ich ziemlich weniger Holz schleppen :-)
Horst @ 28.11.2008 20:05 CET
Ich gratuliere Dir, liebes Blog, zum zweiten Ehrentag. Und sei nicht traurig, wenn Dein Betreiber Dich fast vergessen hätte.
M. Wehning @ 29.11.2008 10:00 CET
Auch von mir Glückwunsch. Ist ein Blog, der 2 Jahre alt ist, nicht schon mindestens jugendlich? Dann kommen jetzt womöglich die anstrengenden, aber ungeheuer intensiven Jahre??
Na ja, deine Ideen, Links und Meinungen finde ich jedenfalls sehr spannend und ich werde dich auch durch deine Blog- Pubertät begleiten...
Nett, gell?
Reto Stauss @ 30.11.2008 21:26 CET
@Horst: ein bisschen vernachlässigt ist das Arme schon, aber dank Hilfe von aussen noch nicht verwahrlost.

@Martin: nett wie immer. So ein Webgeschöpf könnte man vielleicht mit einem Hund vergleichen: immer mal 7. Dann ware tatsächlich die Adoleszenz bestimmend: körperlich erwachsen, aber emotional und sozial noch nicht vollends gereift ...
mom @ 01.12.2008 11:52 CET
Also, bei den ersten Worten bin ich fast erschrocken und hab mir vorgestellt, es handelt sich mindestens um den Hochzeitstag(kann aber nicht sein, das wäre doch zu lange her) oder den Geburtstag deiner Frau oder deiner Mutter( was ja vielleicht Schweissausbrüche auslösen könnte oder sollte). Aber nun ist es beruhigender weise "nur" der Blog... Den ich übrigens immer lese und dem ich weiter gutes Gedeihen wünsche!
Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.