BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Swadeshi neu aufgelegt

Was nach Räucherstäbchen oder einer Yoga-Übung tönt, ist ein von Gandhi geprägter Begriff, über welchen ich via Umwege gestolpert bin. Eigentlich schon etwas angejährt, gewinnt das Konzept dahinter weltweit wieder an Bedeutung: die Verbindung von Ökologie und regionalen Wirtschaftskreisläufen. Nicht im Kontext eines Befreiungskampfes gegen eine Besatzungsmacht, sondern auf der Suche nach menschen- und umweltfreundlicheren Wirtschaftskonzepten.
Steve Evans, „Taj Mahal n001“. Some rights reserved. Quelle: piqs.de.
Wörtlich übersetzt heisst Swadeshi "aus dem eigenen Land" und meint hauptsächlich lokale Produktion und Konsum von lokal Hergestelltem. Ein weitere Aspekt ist die Entflechtung von wirtschaftlichen Kreisläufen und damit die Erhöhung der Unabhängigkeit.

Swadeshi ist zwar etwas zu exotisch, um sich als Begriff im Deutschen zu etablieren, hört sich aber immer noch besser an als Anti-G8/WEF/was-auch-immer-Bündnis oder Globalisierungsgegner ...
Ähnliche Beiträge:
Ökologische Schuldner und Gläubiger
Dankbarkeit ist eine mühsame Sache
Hurde und Kummet, zwei Begriffe, die man (nicht) kennen muss
Was ist eigentlich ... Nachhaltigkeit?
LOHAS vs. LOVOS
 Permalink

Kommentare

Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.