BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Nachhaltigkeits-Blogger in Bild und Ton

Wie angedroht, muss man sich die Ausflüsse der Blogger vom Treffen an der Biofach nicht nur in Wort ertragen, sondern wird auch noch visuell und hörbar belästigt.
Reto Stauss am BloggertreffenBilder:
Filme:
Ähnliche Beiträge:
Zweites Nachhaltigkeits-Bloggertreffen
Das Bloggertreffen an der Biofach
Protestieren war gestern. Vernetzen ist heute. Aktion kommt morgen.
Den Nachhaltigkeits-Graben überwinden
Der Nachhaltigkeits-Graben II
Kommentare (10)  Permalink

Kommentare

Manuel @ 26.02.2008 14:31 CET
Ja schlimm. Mich schüttelt auch der Selbstekel, während ich hier die weiteren Videos editiere...

...und schön langsam, die nächsten Tage, unter das Volk bringe :-)
Reto Stauss @ 26.02.2008 14:36 CET
@Manuel: damit es auch richtig schön wehtut ... ;-)
Micha @ 27.02.2008 11:06 CET
So schlimm sind die Videos doch nicht. Authentisch sind sie und das klingt auch noch besser ;-)
Olaf @ 27.02.2008 16:04 CET
Endlich mal ne Stimme dazu ;-) Klingt lustig^^
Michael Maag @ 27.02.2008 16:09 CET
Es ist für jeden erstmal etwas seltsam und peinlich, seine eigene Stimme zu hören oder sich selbst in einem Video zu sehen. Zur Beruhigung: Für alle anderen ist es ganz normal.

Und auserdem ist es wirklich schön, wenn bisher nur "geschriebene" Personen ein Bild, und vor allem auch eine Stimme kriegen

@reto: Einen schönen Satz hast Du am Ende Deines Videos:
"Die Lebensqalität hängt nicht vom Lebensstandard ab."
Manuel @ 27.02.2008 23:19 CET
Ja, das mit der eigenen Stimme hat bei mir auch lange gedauert, bis ich sie "akzeptiert" habe...

Übrigens - wenn Reto "normal" (d.h. in seinem Dialekt) gesprochen hätte, dann wäre das Interview wahrscheinlich etwas kürzer gewesen - aber wir nicht-Schweizer (bzw. die aus anderen Dialekt-Ecken) hätten Untertitel gebraucht :-)
oder?
Reto Stauss @ 28.02.2008 08:05 CET
@Micha: authentisch, ja danke, das ists :-).
Sjörn Plitzko @ 29.02.2008 22:59 CET
Klasse Interview, fand ich inhaltlich von großem Mehrwert und sehr sympathisch.
InaMS @ 04.03.2008 18:16 CET
Hey, ein sehr sympathisches Interview mit Dir Reto. Und auch ich möchte diesen Satz gegen Ende des Interviews noch einmal hervorheben: "Die Lebensqualität hängt nicht vom Lebensstandard ab." Ich find´s gerade auch gut, dass Du auch Zweifel benennst, bzw. sagst, dass Du bei einigen Dingen immer wieder auf der Suche bist oder an Grenzen kommst. Ich glaube, dass gerade das Zweifeln, Hinterfragen und Suchen Stärken sind, die allgemein aber leider oft als Schwächen gesehen werden. Vielen Dank für das tolle Interview. Ich bin jetzt direkt auch neugierig geworden auf die anderen Interviews von Euch und weitere Infos zum Thema.
Liebe Grüße von Ina aus Berlin.
Reto Stauss @ 04.03.2008 23:04 CET
@Ina: naja, Zweifeln ist nicht gerade ein "american way of life", viele hätten lieber fertige Antworten und eine genaue Anleitung, wie man "es" tun soll ... aber dafür bin ich halt zu sehr Abendländer ...
Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.