BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Gelesen: Ganz Schön Anders - 11 Lebensentwürfe die Mut machen

Gastbeitrag Dies ist ein Gastbeitrag von Anne Schweigler, nach eigenen Angaben immer auf der Suche nach konkreten lebbaren Alternativen wie z.B. die Ökumenische Initiative Eine Welt. Ansonsten aktiv in der BUKO-Kampagne gegen Biopiraterie und setzt sich u.a. für den Erhalt von bedrohter Nutzpflanzenvielfalt ein.

Vor gut dreißig Jahren erschien das Buch „Die Grenzen des Wachstums“, herausgegeben vom Club of Rome. Damals wurde vielen Menschen bewusst, dass die Ressourcen der Erde begrenzt sind und dass ihr Verbrauch nicht ungebremst weiter gehen kann. Eine Menge hat sich seit damals getan. Umweltgruppen, kirchliche Initiativen, grüne Parteien sind in vielen Ländern entstanden.
Seit einer Generation wissen wir, dass die klassischen Industriegesellschaften nicht zukunftsfähig sind, weder ökologisch noch ökonomisch. Und doch hat sich im Alltag merkwürdig wenig geändert. Der Schritt vom Wissen zum Tun scheint groß und so blenden die meisten ihr eigenes Wissen aus. Die globalisierte Welt bringt – scheinbar - andere Probleme. Man trennt seinen Müll und lebt ansonsten so weiter wie alle. Weil schlechtes Gewissen sich nicht gut anfühlt, wird die Verdrängung des ökologischen Wissens eher größer als kleiner.

Wie kommt man aus diesem Dilemma heraus? Zahlen, Statistiken, theoretische Überlegungen helfen nicht weiter. Gesucht werden Beispiele dafür, dass ein anderes Leben möglich ist; lebendige, im besten Sinn „ansteckende“ Menschen, die nicht verkniffen und asketisch wirken, sondern aus dem Vollen schöpfen. Solche Menschen porträtiert die Mosbacher Autorin Christine Denz „Ganz Schön Anders. Elf Lebensentwürfe, die Mut machen“. Es sind Menschen aus verschiedenen Generationen, Frauen, Männer oder auch Paare, die das „alternative Leben“ nicht von anderen verlangen, sondern bei sich selber angefangen haben.

Sie wohnen in den verschiedensten Ecken von Deutschland, haben alle möglichen Berufe; fast alle haben Kinder. Viele sind Mitglieder der Ökumenischen Initative Eine Welt, Wethen, die „Ganz Schön Anders. Elf Lebensentwürfe, die Mut machen“ herausgibt. Da ist die Agraringenieurin, die mit anderen Familien lebensnotwendige Dinge teilt und mit einer großen Kinderschar „mehrere Leben lebt“. Da ist die Kirchenbeamtin, die mit dem „Grünen Gockel“ für Umweltfreundlichkeit in Kirchengemeinden wirbt und diese auch in ihrer persönlichen und familiären Umgebung verwirklicht. Da ist der junge Magister, der für die „Erd-Charta“ brennt und Internet- und persönliche Kontakte zu anderen jungen Leuten in allen Erdteilen unterhält. Da ist das Mitglied der Hamburger „Wohnwarft“, welche ihren
Bewohnern ein naturnahes und autofreies Leben mitten in der Großstadt ermöglicht – und noch viele andere Menschen. Die Interviews lesen sich nicht wie Missionsschriften, sondern wie realistische Porträts von Menschen, die so sind wie Du und Ich – und doch ganz schön anders.

Ich hatte gleich mehrere Hefte bestellt. Es tat gut, FreundInnen, die theoretisch schon lange von diesen Problematiken wissen, aber resigniert haben angesichts der vielen täglich neuen Hiobsnachrichten, etwas Positives in die Hand zu drücken, - konkrete Tipps und Ideen was jeder und jede Einzelne machen kann.

Neben schönen Porträt-Fotos von Tim Krieger, die die interviewten Personen fast spürbar werden lassen, findet man zahlreiche Tipps, Anregungen und Mitmachprojekte, die den Einstieg in ein anderes Leben für LeserInnen einfach machen. Nützliche Adressen und Websites sind sorgfältig recherchiert und machen die Broschüre rund. Eine inspirierende Lektüre mit nachhaltiger Wirkung, die sich auch ausgezeichnet als Geschenk eignet.

Christine Denz: „Ganz Schön Anders. Elf Lebensentwürfe, die Mut machen“, ISBN-13: 978-3-00-019879-3. Auch bestellbar über die Ökumenische Initiative Eine Welt e.V., 34474 Diemelstadt-Wethen, 72 Seiten, A-4-Format, reich bebildert.
Ähnliche Beiträge:
Authentisch leben
Gelesen: Der Garten - Anstiftung zur Selbstversorgung
Gesunder Appetit durch natürliche Lebensmittel
Jenseits der Angst
Den Wikingern ihre Kühe II
 Permalink

Kommentare

Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.