BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Brauchen wir einen ökologischen Mobilfunkanbieter?

Aurélien Robert, ein BWL-Student an der Haute école spécialisée in Genf, hat die Sprachgrenze mutig überwunden und mich gebeten, auf seine Umfrage hinzuweisen. Er versucht für seine Diplomarbeit herauszufinden, ob in der Schweiz ein ökologischer Mobilfunkanbieter erfolgeich sein kann.
Mobilfunkantenne im Sonnenuntergang
Quelle: pixelio.de
Meine Meinung: ja, ziemlich sicher. Der Markt für Produkte von ökologisch ausgerichteten Unternehmen, die echtes Engagement zeigen, ist vorhanden. Ob der Spagat zwischen einem nachhaltigen Anspruch und der Strahlungs-Problematik als Mobilfunk-Anbieter zu schaffen ist, wird von einer sensiblen Öffentlichkeitsarbeit abhängen (um mal den Marketingzirkus positiv auszudrücken). Aber abgesehen davon kann man sich im LOHAS-Segment mit fairen, ökologischen Geräten, einer sauberen Energie-Erzeugung und einem entsprechenden Umgang mit Kunden und Mitarbeitern gut positionieren.

Ob wir Mobiltelefone grundsätzlich überhaupt brauchen und inwieweit sich ein Funknetz überhaupt nachhaltig bauen lässt (Stichwort: gesundheitliche Auswirkungen elektro-magnetischer Strahlung), ist eine andere Frage, aber Tatsache ist, dass die Technologie kaum mehr wegzudenken ist.

Wer ein paar Minuten Zeit hat, möchte die doch investieren. Hier geht es zum Fragebogen. Die Umfrage ist geschlossen, die Auswertung ist in Arbeit.

[Update] Wenn man diese Zahlen anschaut, dann gibt es bestimmt eine Menge Potential für mehr Nachhaltigkeit in der Branche.
Ähnliche Beiträge:
Fujitsu Siemens rechtfertigt sich, Fortsetzung
Fujitsu Siemens rechtfertigt sich
6 Tipps zur Vermeidung von elektro-magnetischer Strahlung
Over and out
Kommentare (4)  Permalink

Kommentare

Horst (Blog ohne Diät) @ 26.10.2007 08:16 CET
Hmmm...
"This survey is still in design mode -- try back later after the survey creator launches it."

Aber was soll den bei einem Mobilfunkanbieter Grün sein?
Reto Stauss @ 26.10.2007 08:46 CET
@Horst: es gibt schon Potential für einen Mobilfunk-Anbieter, der sich ökologisch positionieren will: kompostierbare Handys, solarstrom-betriebene Antennen, usw. Aber klar, das grundsätzliche Problem ist das Funknetz mit den unklaren Folgen ...
Reto Stauss @ 26.10.2007 08:47 CET
@Horst: Und wegen der Umfrage habe ich Aurelien angeschrieben. Danke für die Rückmeldung!
Reto Stauss @ 26.10.2007 09:05 CET
Wie mich Aurelien wissen lässt, hat er genug Antworten und deswegen die Umfrage geschlossen.
Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.