BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Konservieren mit der Sonne

Nein, wir sprechen hier nicht von Strand-Lederhäuten, sondern wie man mit Sonnenkraft Lebensmittel haltbar macht. Das Dörren von Nahrungsmitteln ist eine seit Anbeginn bekannte Methode, um Obst, Gemüse oder auch Fleisch und Fisch haltbar zu machen. Allerdings haben Kühl- und Gefrierschrank dieser Konservierungsmethode den Rang abgelaufen.
Getrocknete Chilischoten
Quelle: pixelio.de
Warum also dörren?
  • Wer schon mal getrocknete Apfel- oder Birnenschnitze gefuttert hat, für den ist das keine Frage. Durch das Entwässern durch Wärme wird Obst noch süsser.
  • Die Sonne ist die nachhaltige Energiequelle. Kostenfrei und (beinahe) unerschöpflich. Wenn auch nicht immer verfügbar.
  • Bei wem ist schon mal der Strom für mehrere Stunden ausgefallen und der Inhalt der Kühltruhe aufgetaut? Dörren braucht nur für den Konservierungs-Vorgang Energie.
Trocknen an der Sonne kann direkt der Strahlung ausgesetzt oder indirekt erfolgen. Letzteres ist vorzuziehen, da weniger Inhaltsstoffe verloren gehen. Dazu wird in einer geeignete Vorrichtung Wärme konzentriert und dem Dörrgut zugeführt.

Wie man einen Solardörrer in etwa drei Stunden selber bauen kann, zeige ich im Beitrag von morgen. Hier.
Ähnliche Beiträge:
Solardörrer für Arme
Weitgereiste Tacos
43% von diesem Nahrungsmittel sind Zucker
Die Transportwege der Zutaten eines Joghurtes
Haus(um)bau: Heizen mit der Sonne
 Permalink

Kommentare

Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.