BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Korrekte Textilien einkaufen in Zürich

Die kleine Nichtregierungsorganisation Erklärung von Bern hat in Zusammenarbeit mit der Clean Clothes Campaign wieder einmal eine innovative Sache publiziert: den Zürcher Shopping Guide.

Zitat:

Oft ist es sehr schwierig, sich im Labelsalat der ethisch korrekten Textilien zurecht zu finden. Ist ausländische Bioproduktion der Schweizer Produktion vorzuziehen? Ist biologische Produktion wichtiger als sozialverträgliche? Was bedeutet Fairtrade?

Zürcher Shopping GuideGenau auf diese Fragen gibt das als Karte gestaltete Nachschlagewerk Antworten. Es werden die Verkaufstellen aufgelistet, welche Produkte verkaufen, die genau definierte ethische und ökologische Kriterien erfüllen.

Die Karte lässt sich als PDF herunterladen (4.9 MB) oder kostenlos bestellen. Die Verbreitung nachhaltiger Mode lässt sich auch unterstützen, indem man einen netten Brief an sein bevorzugtes Modegschäft schickt. Dafür gibt es Vorlagen.

Vielleicht würde ich so sogar einen Freizeitanzug finden, aber als Aargauer und Landei getraue ich mich natürlich nicht in die einzige Weltstadt der Schweiz.

Ähnliche Beiträge:
Klimafreundliche Produkte
Faircustomer ist online - endlich korrekt einkaufen
Öko-Wegwerfwindel als Kompromiss
Die Krux der Preisvergleichs-Portale
Wie wir uns mit unserer Preisfixiertheit selber schaden
Kommentare (1)  Permalink

Kommentare

Sandra @ 23.05.2008 14:34 CET
Es gibt eine ganz interessante Seite: www.bransparent.com.
Der Name der Vermittlungsplattform lässt bereits die Intention des Online-Angebots erkennen. Zusammengesetzt aus `Brand` (Marke) und `Transparency`(Transparenz) steht die Bezeichnung für das gesetzte Ziel: modische Marken anbieten, deren Herstellungsprozess für den Verbraucher transparent ist. Auf der Website können sich die Konsumenten über Modemarken und die Philosophie der produzierenden Unternehmen informieren und direkt ihre Bestellung aufgeben. Über 1.500 Produkte von insgesamt 30 Herstellern sind bereits registriert.

Jedes Produkt ist mit farbigen Buttons versehen, mittels derer die Einstellung des jeweiligen Herstellers zu Themen der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit unmittelbar ersichtlich ist. Grüne Buttons stehen für eine ökologisch nachhaltige Produktionsweise, Gelbe weisen auf das soziale Engagement des Unternehmens hin. Die Beurteilung und Kategorisierung der Firmen erfolgt dabei auf der Basis von Zertifikaten, welche unabhängige Kontrollen beinhalten. Zudem werden den Unternehmen sechs Fragen zu den Kernproblemen der Textilindustrie gestellt und die Antworten in ihrem Herstellerprofil dargestellt. Den registrierten Usern ist es ebenfalls möglich, zu den Antworten der Unternehmen kritisch Stellung zu nehmen.
Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.