BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Jenseits der Angst

Unsere Geschäfts- und Berufswelt ist - so pauschalisiere ich mal - geprägt von einem Klima der Angst und Unsicherheit: werde ich Arbeit haben? Werde ich genug verdienen? Wird mich meine Konkurrenz kopieren und überflügeln?

"Es ist alles gesagt. Jetzt braucht es Beispiele." von Karl Gamper zeigt, dass es auch anders geht. In 22 Kapiteln werden Unternehmer vorgestellt, die sich nicht von Angst, sondern Freude und Liebe leiten lassen. Esoterisches Geschwurbel? Liest man die aus Gesprächen entstandenen Texte, könnte man sagen: hart an der Grenze.
Aber wir befinden uns jenseits von Uriella-Gefasel. Ein neues Unternehmertum ist am Entstehen (wo ist der findige Berater, welcher einen entsprechenden Begriff kreiert und prägt?). Unternehmer, welche eine ganzheitliche Sicht einnehmen. Und damit am Markt bestehen. Zum Beispiel dm oder Teekampagne.

Dies auch, weil sich auf Konsumentenseite eine Menge bewegt. Die LOHAS kommen. LOHAS? Lifestyle of Health and Sustainability, als einer Käuferschaft, welche kritisch konsumiert und Wert auf gesunde und nachhaltige Produkte legt.

Nach längerem hat mich ein Buch - erst noch ein unerwartet erhaltenes - wieder einmal berührt und bewegt. Nicht in allen Details, aber nach dem Zuklappen des hinteren Deckels bleibt ein Gefühl der Freude, der Gewissheit, dass es auch anders geht. Auch der Ermutigung, zu beginnen oder weiterzumachen, jenseits der Konventionen.

Dass sich auch Karl Gamper über die Linie der Angst erhebt, zeigt das kostenlos zur Verfügung stellen der einzelnen Kapitel. Eine Übersicht mit Links zu den herunterladbaren PDFs gibt es bei Hannes Treichel. Zwei Teile werden in den nächsten zwei Wochen hier erscheinen.

Das Buch werde ich übrigens weitergeben, dazu mehr in den nächsten Tagen. Auch werde ich bald eine Aktion starten, welche indirekt durch das Buch inspiriert ist. Dies nur, um die Spannung für alle, die dummerweise mitgelesen haben, ins fast Unerträgliche zu steigern.
Ähnliche Beiträge:
Authentisch leben
Gelesen: Ganz Schön Anders - 11 Lebensentwürfe die Mut machen
Gelesen: Der Garten - Anstiftung zur Selbstversorgung
Gesunder Appetit durch natürliche Lebensmittel
Den Wikingern ihre Kühe II
Kommentare (5)  Permalink

Kommentare

Daniel Huber @ 10.07.2007 13:16 CET
Aha.. da liest man liebenswerter Weise wieder mal einen Artikel und wird schon auf die Folter gespannt... :)
Reto Stauss @ 10.07.2007 13:19 CET
Hey, jetzt ist aber langsam Schluss mit diesen spassigen Kommentaren. Es ist ernst.

;-)
Olaf @ 11.07.2007 14:31 CET
Gab es da nicht auch in Niedersachsen einen Möbelhersteller, der auch weniger Wert auf Konkurrenz und Geld legt und damit sehr erfolgreich ist? Der Name ist aber weg. Nur so als Beispiel.
Reto Stauss @ 12.07.2007 07:16 CET
Meinst Du die Die Möbelmacher" in Hersbruck? Bloggen auch unter Nachhaltig.
Beat Decasper @ 11.10.2007 15:25 CET
.. hatte ich bei meinem Kommentar zu "Bücher loswerden" noch vergessen

Wir geben Rezyklierte Bücher, die zum Verkaufen nicht mehr geeignet sind (Umschlag gerissen, mehrmals gelesen, usw.) gratis in unserem Laden ab.

Für den strand reichts allemal ein solchen Krimi mitzunehmen.
Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.