BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Neues aus dem Hühnerstall

Wie schon erwähnt, hat unser ehemals prachtvoll geschmückter, heldenhafter Hahn seine Schwanzfedern lassen müssen (vorher/nachher siehe rechts). Dafür ist sein Haufen immer noch vollzählig - bis auf den Verlust von früher. Meisterin (sagt man das?) Reinecke, so nehme ich an, liess das Huhn zwischen ihren Zähnen unverletzt wieder fahren, scheinbar irritiert durch den attackierenden Güggel (aka Gockel) und unser Geschrei.
Gerupfter Hahn Sie wird sich geärgert haben im Nachhinein, wäre das doch eine leicht verdiente Mahlzeit gewesen für ihre Jungen. Der am Flügel verletzte Hahn hat sich wieder erholt, er kräht wieder und aus seinem nackten Bürzel spriesst der Flaum.

Sich lichtende Rückenbedeckung Kürzlich muss im Stall gross gefeiert worden sein, zehn erste Geburtstage ist wohl Grund genug. In dem Zusammenhang muss ich noch etwas nachforschen: kriegen Hühner die Mauser und wenn ja, wann ist die zu erwarten? Einige der Damen weisen eine lückenhafte Rückenbedeckung auf. Am aufsitzenden Hahn kann es nicht liegen, steht er doch dem Huhn für den Akt jeweils auf die Flügel. Könnte natürlich auch eine Mangelerscheinung sein. Hinweise nehme ich gerne entgegen.

In der Gallerie gibt es übrigens ein paar neue Bilder, endlich auch von den knuddeligen Eintagesküken.
Ähnliche Beiträge:
Hühner im Grünen
Der Grünauslauf als Futterquelle
Sie mögen in Frieden ruhen. Verdaut sind sie schon.
Lauf-Entenhausen
Nymphomaninnen-Glatzen
Kommentare (2)  Permalink

Kommentare

sis' @ 12.07.2007 14:53 CET
wurde der schnatternde zuwuchs bereits von 'switzerlands next top model' entdeckt?
Reto Stauss @ 12.07.2007 15:16 CET
Ja, klar :-). Jetzt hat sie einen neuen Laut zum Nachmachen.
Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.