BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Es kommt näher! Schliesst die Türen!

Fast täglich kann ich beobachten, wie die kleinen Erdhaufen näher rücken. Entweder ist da ein sehr fleissiges Exemplar der Gattung Talpa europaea am Werk oder eine ganze Sippe. Der alte Zwetschgenbaum hat bisher verhindert, dass der/die pelzigen Schaufler geradewegs durch die Kartoffelpflanzung marschiert sind. Die letzten Haufen zeigen jetzt allerdings Richtung Garten.
MaulwurfshügelDie beinahe blinden Wühler - einzige Ausnahmen sind wohl der kleine Maulwurf und Grabowski - können durchaus als Nützlinge angeschaut werden. Oder, um permakulturell-korrekt zu bleiben, als Tiere mit Eigenschaften, welche uns nützen.

Sie durchziehen Böden mit ihren Gängen und stossen Erde auf, was zur Durchmischung von Schichten, der Auflockerung und Belüftung beiträgt. Zudem ernähren sich die Insektenfresser höchstens im kleinen Massstab von Pflanzenteilen, im Gegensatz zu Wühlmäusen. Ein Zeigertier für einen gesunden Boden, muss er doch eine Unmenge Regenwürmer, kleine Insekten, Larven, Lurche aber auch Mäuse und Spinnen verspeisen, um über die Runden zu kommen.
Ähnliche Beiträge:
Gemüseturm für kleine Gärten, Balkone und Terrassen
Die unsterbliche Pflanze
Plädoyer für ein brennendes Unkraut
Gelesen: Der Garten - Anstiftung zur Selbstversorgung
Empfehlenswerte Foren mit aktiver Gemeinschaft
 Permalink

Kommentare

Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.