BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

"Urbane Gärten": Schlussbetrachtung

Eine interessante und (arbeits-)intensive Zeit ist zu Ende. Für mich als Veranstalter eine gute Erfahrung, wie das für Dich als Leser oder Autor war, würde ich gerne hören.
Blog-Karneval 'Urbane Gärten' Hat es sich gelohnt? Ja, auf jeden Fall:
  • Eine schöne Anzahl von Beiträgen der unterschiedlichsten Art ist zusammengekommen, welche hoffentlich den einen oder anderen Leser ansprechen und inspirieren.
  • Beim Recherchieren potentieller Teilnehmer und/oder Multiplikatoren habe ich eine Menge interessanter Seiten, Blogs und Autoren kennengelernt, etwas über 100 habe ich angeschrieben. Etwa ein Viertel davon hat auf die Einladung hingewiesen, ein Fünftel mitgemacht, wobei eine Minderheit in beiden Gruppen zu finden ist. Weitere sind indirekt dazugestossen.
  • Die Grenze des Biotops "Nachhaltigkeits-Blogs" zu anderen Biotopen ist etwas durchlässiger geworden, die Bewohner haben voneinander Kenntnis genommen.
Was hätte ich besser machen können?
  • Ein Wissensdossier im eigentlichen Sinne ist nicht entstanden. Das Thema war wohl zu offen und hätte genauer definiert werden müssen. Wenn man spezifischer wird, dann besteht allerdings die Gefahr, dass die Anzahl potentieller Teilnehmer die kritische Grösse unetrschreitet. energynet scheint es - bedauerlicherweise - so ergangen zu sein.
  • Der Kreis der Teilnehmer war beschränkt auf eine kleine Anzahl Blogger. Anders als bei den Teilnehmern von Elke Fleings Business-Blogkarneval, denen niemand den "Marketing-Effekt" erklären musste, hätte ich vielleicht noch stärker auf diesen Aspekt hinweisen müssen. Aber vielleicht gibt es ja auch moralische Bedenken gegen das Motto "Tue Gutes und sprich darüber".
  • Bis auf eine Ausnahme haben sich nur Blogs beteiligt. Wenn ich mehr Leute ausserhalb der Blogoshpäre hätte ansprechen wollen, dann hätte ich wohl a) die Aktion auch für Nichtblogger besser erklären müssen und b) die Einladung eventuell auch noch per Papier verschicken müssen. Dies wird Krusenstern besser machen.
Hier sind nochmal alle relevanten Beiträge:
Ähnliche Beiträge:
"Urbane Gärten": Alle Beiträge
"Urbane Gärten": Beiträge von Nachzüglern
"Urbane Gärten": Beiträge bis Tag 12 (letzter)
"Urbane Gärten": Beiträge bis Tag 11 (vorletzter)
"Urbane Gärten": Beiträge bis Tag 10
Kommentare (6)  Permalink

Kommentare

Krusenstern @ 08.05.2007 11:51 CEST
Dass ich es besser machen werde, glaube ich nicht, höchstens anders. Zudem hat der Blog-Karneval über ein russisches Thema, der am 11. Mai 2007 beginnt, ein viel enger begrenztes Publikum. Aber zuviel möchte ich noch nicht verraten...

Zu Deinem Blog-Karneval möchte ich Dir gratulieren! Ich habe die Beiträge mit Vergnügen und einem nachhaltigen Lerneffekt gelesen. So wie der ganze Blog-Karneval "Urbane Gärten" im doppelten Sinne nachhaltig sein wird: Als erster Blog-Karneval in der Schweiz - und natürlich im Sinne des Themas (Schmunzeln).
Reto Stauss @ 08.05.2007 12:49 CEST
Du wirst es besser machen im Sinne von, dass Du von gewissen Erfahrungen von anderen Karneval-Veranstaltern profitieren kannst - hoffe ich.

Ein kleinerer Kreis von potentiellen Teilnehmern muss einfach mehr abgeholt werden, aber das haben wir gestern ja kurz besprochen. Ich denke, dass Du auf einem guten Weg bist.

Viel Erfolg!
vital-Genuss.de @ 08.05.2007 15:13 CEST (Trackback)
Der Blog-Karneval “urbane Gärten” ist beendet, Veranstalter Reto Stauss zieht ein Fazit: “Beim Recherchieren potentieller Teilnehmer und/oder Multiplikatoren habe ich eine Menge interessanter Seiten, Blogs und Autoren kennengeler...
Andy @ 09.05.2007 07:28 CEST
Glückwunsch zu dem erfolgreichen Blog-Karneval. Ich werde daraus lernen und beim nächsten Mal (hoffentlich) mehr Erfolg haben.

Mein Problem war auch, dass es in dem Themenkreis sehr wenige Blogger gibt, was sich aber mittlerweile langsam ändert.
Reto Stauss @ 09.05.2007 07:39 CEST
Andy, tut mir leid, dass es bei Dir nicht geklappt hat. Dass es wenig Blogger in dem Bereich gibt, ist eine Sache, die andere, dass es mit einigem bis viel Aufwand verbunden ist, Personen ausserhalb der Blogosphäre anzusprechen.

Ich denke, Krusenstern wird uns da einen Weg weisen ...
Wunschgewicht mit Fressnet-Diät @ 14.05.2007 18:16 CEST (Trackback)
Linkbaiting als letzter Strohhalm, bevor die Seite im Nirwana verschwindet - das kann doch nicht alles sein. Die Empfehlung, den Artikel vielleicht zweimal zu lesen, fand ich nicht ganz zufällig aber interessant. So, dass ich noch etwas Weiterbildung ...
Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.