BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Fujitsu Siemens rechtfertigt sich, Fortsetzung

Auf die Anmerkungen, welche ich zur Antwort von Fujitsu Siemens Computers, gemacht habe, wurde vom Unternehmen nochmal reagiert:
  • Wird das Befolgen des Code of Conduct von den Lieferanten weltweit nur erwartet oder gefordert? Wie lautet der Code of Conduct? Ist er öffentlich einsehbar?
Die Verpflichtung unserer Lieferanten auf unsere Corporate Social Responsibility-Prinzipien ist seit Jahren Bestandteil unserer Lieferanten-Vereinbarungen. Zwei Mal im Jahr wird direkt vor Ort bei den Zulieferern überprüft, ob die Global Compact-Prinzipien eingehalten werden - die Überprüfung erfolgt sowohl von Fujitsu Siemens Computers als auch von externen Organisationen, die für branchenübergreifende Transparenz sorgen. Bisher und bei den Zulieferern, die bereits überprüft wurden, haben wir keine Kenntnis von substantiellen Verletzung der Global Compact-Prinzipien.

Als zusätzliche Maßnahme haben wir unter anderem dem "Corporate Social Responsibility Audit" eingeführt, der in unserem Brief erwähnt wird. Zusätzlich zu den regelmäßigen Besuchen bei unseren Zulieferern werden jedes Jahr einige unserer Zulieferer nach Zufallsverfahren ausgewählt und auf die Einhaltung der vereinbarten CSR-Standards überprüft.

Wir arbeiten derzeit an unseren Corporate Social Responsibility Seiten im Internet, wo wir auf diese Fragen weiter eingehen werden.
  • Der United Nations Global Compact (die zehn Prinzipien) scheint ein zahnloser Tiger zu sein.
Wir halten den United Nations Global Compact für eine sehr wirkungsvolle, transparente und seriöse Organisation. Nähere Informationen dazu finden Sie am besten auf den Global Compact Seiten: http://www.unglobalcompact.org/index.html
  • Der Kampagne wird die Rechtmässigkeit abgesprochen, Kritik üben zu dürfen, weil genauere Recherchen fehlen würden. Allerdings wurden laut Informationen auf der Webseite sehr wohl die Situation der Unternehmen analysiert und verglichen.
Wir haben von den Initiatoren der Kampagne und der Studie keine Informationen erhalten, wie die Ergebnisse der Studie zustandegekommen sind, eine Anforderung, die wir für legitim halten.
Kann nicht sagen, dass ich vollständig zufrieden bin mit den Antworten, aber immerhin beantwortet Fujitsu Siemens Computers auch Nachfragen und scheint tatsächlich bemüht, die Situation zu verbessern. Zudem ist es die einzige Firma, die sich die Mühe gemacht hat, E-Card-Absendern zu antworten.
Ähnliche Beiträge:
Fujitsu Siemens rechtfertigt sich
Brauchen wir einen ökologischen Mobilfunkanbieter?
 Permalink

Kommentare

Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.