BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Von Bruteiern und Flaumbällchen

Meine Frau hat mich angewiesen, die Tasche, welche ich morgen zu transportieren habe, "wie rohe Eier" zu behandeln. Dies wortwörtlich gemeint, darin befinden sich nämlich 40 Eier von unseren Barthühnern, welche wir in den letzten zehn Tagen gesammelt haben.
Die Appenzeller Barthühner sind eine Pro Specie Rara-Rasse, die durch den Zücherverein für ursprüngliches Nutzgeflügel ZUN gepflegt wird. Einmal pro Jahr werden bei allen Hühner-Haltern Bruteier eingesammelt, die dann zentral ausgebrütet werden. Die geschlüpften Küken werden anschliessend wieder an Interessenten verkauft. Letzten Sommer sind wir auf diese Weise zu unseren Flaumbällchen gekommen.

Zur Auswahl der Eier und deren Behandlung gibt es einiges zu wissen, Informationen dazu gibt es bei Pro Specie Rara (weitere Merkblätter: "Abenteuer Brut" und "Kükenaufzucht"). Bemerkenswert: die befruchteten Eier halten sich im richtigen Klima bis zu 14 Tagen.
Ähnliche Beiträge:
Hühner im Grünen
Der Grünauslauf als Futterquelle
Sie mögen in Frieden ruhen. Verdaut sind sie schon.
Lauf-Entenhausen
Nymphomaninnen-Glatzen
 Permalink

Kommentare

Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.