BlogBilderBücherDossiersSuchenSchlagworteÜberKontakt
Kulturelle Revolutionäre

Kategorien

Schlagworte

Permakultur

Heizen mit Holz

Eigenbau

Barthühner

Selbstversorgung

mehr ...

Zum Thema

Gerne gelesen

.ch Blogger

Login

Sauber fliegen?

Kann denn Fliegen keine Sünde sein? Ja, das Zauberwort heisst CO2-Kompensation. Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass man das Flugzeug benutzen muss - zum Beispiel, wenn man an einer wichtigen Klimakonferenz in Nairobi teilnimmt.
Verschiedene Organisationen (my climate in der Schweiz oder CO2OL in Deutschland) bieten klimaneutrales Reisen an, indem man eine entsprechende CO2-Kompensation kauft. Die Neutralisierung wird erreicht, indem zum Beispiel in Panama Wälder aufgeforstet oder Solarenergieprojekte gefördert werden.

Spätestens wenn die letzte freie Fläche mit Wald bedeckt ist, müssen wir also die Fliegerei einstellen ... aber nur schon atmen ist eigentlich schlecht.

[Nachtrag] Auch über atmosfair kann man für seine Flugabgase bezahlen.
Ähnliche Beiträge:
Nur fliegen ist schöner
Der Kluge reist im Zuge. Oder bewusst fliegend?
Klimafarming und Biokohle
Wir Klimaschwätzer. Oder die verdammten Schweizer Miesmacher.
CO2-Kompensation: sinnvoll oder am Ziel vorbei?
Kommentare (3)  Permalink

Kommentare

Stephan @ 06.12.2006 22:18 CET
Fliegen ist schon okay. Nur auf das Maß kommt es wohl an. Wie überall eigentlich. Ich glaub 5 Stunden Flug sind mehr oder weniger okay.

Das wäre einmal über den Atlantik. Nächstes Jahr dann zurück. ;)
Reto Stauss @ 07.12.2006 09:42 CET
Wie kommst Du auf 5 Stunden?
Stephan @ 08.12.2006 10:19 CET
Diese Zahl taucht in min. 2 Umfragen auf, mit denen man seinen ökologischen Fussabdruck berechnen kann. Es ist die kleinste Stundenanzahl, die man wählen kann. Es gibt meistens noch "keine", "10", "und mehr" Stunden.

Die eine ist auf den Umgebungsgedanken verlinkt (http://myfootprint.org/) . Die andere Umfrage hab ich gerade nicht zur Hand.
Keine (weiteren) neuen Kommentare erlaubt.